Donnerstag, 18. Februar 2016

french terry / Lillestoff

Werbung

French Terry wird oft auch Sommersweat genannt. Nachgeschlagen habe ich, dass es sich um die gestrickte Version von Frottier-Ware handelt. Außen gebürsteter Stoff und innen weicher Flor mit kurzen Schlaufen. 

Eigentlich stehe ich genau diesen Schlaufen eher skeptisch gegenüber, weil sie naturgemäß leider schnell Fäden ziehen... das Tragegefühl widerum empfinde ich als so ziemlich das Angenehmste auf der Haut, was Stoff zu bieten hat...  



Und unifarbener Stoff fordert mich ohnehin immer heraus. Weil ich detailverliebt bin, aber weder Plotter noch Cover mein eigen nenne, bedarf es auch bei perfektem Schnittmuster unter Einsatz von Snappap und Ösen für meinen Geschmack noch eines Hinguckers...


Nach vereinzelten Senkrechtbiesen hier oder hier, habe ich daher Biesen als diagonales Muster probiert; und es gefällt mir gut. 

Genäht habe ich die Biesen VOR dem Zuschneiden; so lässt sich der Sitz später besser platzieren und dem Schnittteil fehlt auch nicht plötzlich ein Zentimeter am Ausschnitt..  Oberhalb der letzten Biese habe ich parallel in Biesenbreite abgeschnitten und ein "glattes" Stoffteil mit Zierstich angesteppt.



Wer hin und wieder hier liest, hat sicher bereits an den Ärmeln erkannt, dass ich (schon wieder) eine Martha von Milchmonster genäht habe. 

Diesmal aber ohne die typische Unterbrustnaht mit Falten. Ich habe hier das für die Stillvariante vorgesehene innere Oberteil des Schnittes genutzt (das  keine Faltenzugabe vorsieht) und am unteren Schnittmusterteil angelegt (Das seitlich entstehende kleine "offene" Dreieck habe ich einfach übersehen und begradigt... ;-)



Der Kragen war ebenfalls ein Experiment. Bei Anprobe habe ich einfach ein Stoffstück doppelt am Kragen angelegt und auslaufend übereinandergeschlagen. Das gefiel mir auf Anhieb so gut, dass ich es gleich festgesteckt und mit der Ovi angenäht habe ;-)


Lange habe ich überlegt, ob ich wegen des tollen Kontrastes von Außen- und Abseite des Stoffes entsprechend kombiniere. Wegen der eingangs erwähnten Sorge des Fädenziehens habe ich mich dagegen entschieden, einen kleinen Blitzer aber im Rückenlabel eingebaut.


Den Rest der Schlaufen genieße ich eben mit seiner wundervollen Tragequalität auf der Haut. Obwohl dieser Stoff auch außen unglaublich weich ist.



Selten habe ich mich so beeilt mit dem Fotografieren, weil ich (aus Angst vor Flecken & Co....) meine Nähwerke immer erst nach Bildern auf der Festplatte in den Alltag integriere... 



Diese Martha habe ich direkt nach dem Fotografieren auch anbehalten....   Wie siehts aus, vertragt Ihr noch weitere Interpretationen der Martha??


Habt einen möglichst entspannten Tag.
Eure Manu

Schnitt: Martha von Milchmonster
Stoff: French Terry taubenblau Lillestoff
verlinkt: RUMS

Kommentare:

  1. Ein sehr gelungenes Experiment!
    Steht Dir wieder mal super Deine Martha. Ich bin immer wieder überrascht, wie verschieden Deine Marthas sind.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Danke, liebe Katrin.
      Martha ist tatsächlich ein unglaublich wandlungsfähiger, vor allem aber auch gut sitzender Schnitt...
      LG Manu

      Löschen
  2. Moin Manu,

    Du brauchst auch nicht son Tinneff wie Cover oder Plotter ;) Du rockst das auch so!!! Voll Klasse mal wieder! Genial die Idee mit den Biesen!
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen netten Kommentar hättest Du ruhig doppelt stehen lassen können ;-) Ganz lieben Dank an Dich!
      LG Manu

      Löschen
  3. Hammerteilchen schon wieder! ich möchte auch so eins!!!!
    LG Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann los, nachmachen erlaubt... ;-)
      Danke und LG
      Manu

      Löschen
  4. Vielen Dank erstmal für den Hinweis mit den Biesen. So mit vor dem Zuschneiden ;-) Das werde ich auf alle Fälle beim nächsten Uni-Teil mal ausprobieren.
    Deine Martha ist dir sehr gelungen. Gerade der Kragen und die Biesen machen sie zu einem echten Hingucker.
    LG Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt auf Deine Variante...
      Und ganz lieben Dank für Deinen lieben Kommentar!
      LG Manu

      Löschen
  5. Hab deine French Terry Version schon bei lillestoff bewundert und mich auf deinen Blogpost gefreut :-)
    Da hast du dir mal wieder ganz schön was einfallen lassen - sieht richtig gut aus!
    Biesen hab ichnoch nie gemacht, sollte ich mal dringend ausprobieren ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probier mal. Ist eine wirklich einfache Möglichkeit für tolle Effekte, finde ich...
      Lieben Dank für Dein liebes feedback
      und LG
      Manu

      Löschen
  6. Wirklich toll gemacht!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar! So viele schlichte und doch besondere Details. Weiß gar nicht, was mir davon am besten gefällt! Sehr besonders!

    Liebste Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesen Kommentar werde ich genauso unter eine Deiner nächsten Jacken posten, da passt genau das nämlich immer ;-)
      Ganz lieben Dank!
      LG Manu

      Löschen
  8. Super schön und sehr meins...ich liebe Uni! Und die Farbe ist schön. Die Sache mit den Biesen habe ich jetzt auch auf die Liste gesetzt ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, da bin ich schon gespannt auf Deine Umsetzung...
      Lieben Dank und LG
      Manu

      Löschen
  9. Die Idee mit den Biesen ist der Hammer. Das begeistert mich überhaupt bei dir wie du Unistoffe so in Szene setzt. Sehr inspirierend!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal staune ich selbst.. ;-) Aber ohne Plotter, Cover und Stickmaschine müssen die Ideen eben woanders herkommen.... das macht so auch Spaß, ganz besonders, wenn ich damit inspirieren kann!
      Lieben Dank für Deinen Kommentar
      und LG
      Manu

      Löschen
  10. Liebe Manu,

    ich lese Deinen Blog seit einigen Wochen und bin immer ganz begeistert von Deinem Stil. Die sportlichen und trotzdem total schicken Designs würde ich auch alle sofort anziehen. Das Shirt ist wieder richtig klasse geworden :)

    Liebe Grüße Glori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Glori, schön, dass Du meinen Blog gefunden hast :-) Und ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar.
      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  11. Also seit ich bei Dir immer Marthas ohne die unvorteilhaften Falten sehe, finde ich den Schnitt plötzlich gut. Und wie gut sind den bitte die Biesen?! Großartig!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Änni. Dann sehe bei Dir auch bald eine Martha? Wahrscheinlich ohne Puffärmel ? ;-)
      GLG Manu

      Löschen
  12. Ich bin ganz hin und weg! Der Kragen ist super. Das werde ich sicherlich auch mal ausprobieren. Die Biesen lockern das ganze Shirt wirlich auf. Ein Hammer Teil!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, so liebe Kommentare; ich freu mich. Vielen Dank auch an Dich!
      Und LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  13. WOW!
    Es ist wirklich eine TraumMartha geworden!
    Gerade deine tollen Abwandlungen machen es einfach perfekt! Die Biesen, wie auch dieser schicke Kragen sind einfach perfekt!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich auch total wohl darin :-)
      Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar
      und LG
      Manu

      Löschen
  14. Mal eine ganz andere Version der Martha - super! Und der Kragen ist ja super cool. Hach, ich bin begeistert, was du so alles aus Schnitten rausholst!
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  15. Deine neue Martha sieht einfach super aus! Auch deine Schnitt-Änderungen sind ganz toll. Von deinen neuen Kleidungsstücken bin ich einfach immer restlos begeistert.
    Viele Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kommentare heute hauen mich um... auch Dir ganz lieben Dank für Dein feedback.
      LG Manu

      Löschen
  16. Wahnsinnig toll geworden. <3 Bin sehr begeistert und hätte die Martha so gar nicht erkannt als Schnitt. Ich glaub, ich muss mal üben gehen. ;)
    Beste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fertig mit üben (lach)... die Martha ist gar nicht so schwer und die Biesen schon gleich gar nicht... versuchs mal ;-)
      Danke für Deinen tollen Kommentar
      LG Manu

      Löschen
  17. Deine Martha ist wirklich schön geworden. Keine gleicht der anderen, von daher können da noch viele folgen. Ich glaube den Schnitt muss ich auch noch kaufen :D
    Das mit den Biesen finde ich besonders gelungen. Hab ich mir direkt mal gemerkt.
    Dein Kragen sieht aus, wie eine Variante, die im Schnitt enzhalten sein könnte .. gar nicht wie "selbstgebastelt".
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub, zu dem Schnitt fällt mir auch immer wieder nochmal was ein, mich überzeugt die Passform total...
      Danke für Deinen lieben Kommentar.
      LG Manu

      Löschen
  18. Ganz großer Applaus!!!
    Tosender Beifall und eine tiefe Verneigung vor deiner Kreativität, sowie deinem handwerklichem Können.
    Mach weiter so und begeistere mich gerne noch mit ganz vielen Martha's. Vielleicht kommt eines Tages eine Tante Hertha dazu :-)

    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      Wow. Ganz ganz lieben Dank für diese Worte :-)!
      Und Tante Hertha habe ich ja quasi schon vorbestellt, kannst Du nachschauen ;-)
      LG Manu

      Löschen
  19. Wow, die Idee mit den Biesen ist echt der Hammer. So wird aus einem ganz schlichten Sweatshirt doch noch ein echter Hingucker. Vielen Dank auch für die Information zum Stoff. Und so verschieden wie deine Marthas alle sind, wird es hier noch lange nicht langweilig.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein tolles feedback, liebe Christine. Ich freu mich selbst immer total, wenn eine Idee so klappt, wie sie in meinem Kopf entstanden ist...
      GLG Manu

      Löschen
  20. Dein Sweater sieht trotz sportlicher Linie sehr edel aus!! Die Biesen tragen dazu wohl am meisten bei. Die sind dir richtig gut gelungen. Gefällt mir sehr, sehr gut! <3 LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      vielen Dank für Dein nettes feedback. Und Du gibst genau wieder, was es werden sollte, ein eben nicht nur sportlicher Sweater... Freut mich, wenn das so überzeugt.
      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  21. Eine unglaublich tolle Idee mit den Biesen und ich denke, der Stoff ist ideal dafür. Ein ganz wunderbares Shirt mit tollen Details.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für Deine Worte. Ich glaube, bei dem feedback zu meinen Biesen werde ich damit wohl nochmal weiter experimentieren...
      LG Manu

      Löschen
  22. Was soll ich jetzt noch sagen? Alles Lob ist vollkommen berechtigt, ein super Shirt ist dir gelungen: und ausserdem kannst du dir jetzt passend zum Shirt noch Elkes "Chobe" tackern;-) der Effekt ist ja ähnlich- an deinem Shirt hier besonders raffiniert in der Disgonalen-- Daumen also gaaaaanz hoch!lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh... Diagonale... Nicht Disgonale 😂

      Löschen
    2. Ja, der Effekt gefällt mir auch bei der Chobe wirklich gut, weshalb Sie schon auf der Warteliste steht! ;-)
      Danke Dir und LG
      Manu

      Löschen
  23. Liebe Manu,
    auch wenn ich mich wiederhole, MEGA-supertoll, ach was, genial was du so zauberst und das so ohne Cover usw. Ich habs heute schon in Insta geschrieben und konnte es doch nicht lassen es hier zu wiederholen.
    Das mit den Biesen ist nachahmenswert, pept einfach das Shirt auf. Danke für deine tolle Inspirationen.
    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch hier sehr über Deine lieben Worte. Und darüber, Dich inspirieren zu können :-)
      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  24. Wieder einmal sehr gelungen und genau deins! Der Kragen ist toll und die Biesen auch! So ganz hab ich die Herstellung dieser Biesen nicht verstanden aber ich lasse es ganz einfach reifen.
    Gerne weitere Marthas :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!... und: "knick" einfach ein Stück Stoff und steppe den entstehenden Stoffbruch kanppkantigst ab, wieder auffalten, fertig..(zumindest eine Biese)
      LG Manu

      Löschen
    2. Na klar! so einfach erklärt, danke dir dafür!

      Löschen
  25. Liebe Manu,

    WOW, die Idee mit den Biesen ist super!!! Das schaut so schön aus! Und so benötigt der unifarbene Sweat keinerlei weitere Highlights! Wirklich klasse!
    Und du kannst noch so viele Marthas nähen, wie du möchtest! Denn jede einzelne wird ein tolles Unikat werden! :)

    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank an Dich.
      Du inspirierst mich derzeit, anstelle einer Martha auch mal wieder über eine Tasche nachzudenken ;-)
      LG Manu

      Löschen
  26. die vielen Kommentare sind absolut berechtigt. Die Martha sieht großartig aus. Besonders die Idee mit den Biesen finde ich richtig gut!!
    Auch Deine Fotos und die Verarbeitung deiner Projekte machen Lust auf Deinen tollen Blog!! LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ich freue mich sehr über ein feedback, das bestätigt die viele Zeit, die ich (auch gern) in diesen Blog investiere.
      LG Manu

      Löschen
  27. Liebe Manu,
    es ist so unglaublich schön, wie Du jeden Schnitt zu "Deinem" Schnitt machst, wie man sofort in jedem Teil Deinen eigenen Stil erkennt, mit so tollen Details. Ich freue mich schon auf viele weitere Martha´s und alle anderen Deiner wirklich gelungenen Unikate :).

    Liebe Grüße, Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank an Dich; Mareike. Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar und vor allem darüber, dass meine lieben Leser schon einen Stil bei mir erkennen :-)
      GLG Manu

      Löschen
  28. liebe manu, das sieht traumhaft toll aus, deine einfälle sind einfach genial, und diese farbe steht dir soooo gut, richtig toll, ich weiss gar nicht mehr was ich schreiben soll,m ich kann es kaum in worte fassen, ich würd es genauso tragen

    lg heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, bei soviel Lob.... Ich freue mich aber total. Ganz lieben Dank an Dich und LG
      Manu

      Löschen
  29. Liebe Manu,
    einfach Wahnsinn, was Du alles an schönen Sachen anfertigst!
    Eine tolle Inspration, was man an "fraulichen" Sachen nähen kann!
    Auf die Gefahr hin, das xte Mal zu frage (ich habs leider nicht geschafft, alle Kommentare zu scannen ☺️)
    Bestempelst Du die Snap-Pap oder hast Du sie bedruckt?
    LG! Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christine.
      ... und: weder - noch. Ich beschreibe jedes Label von Hand mit einem feinen Textilstift..
      LG Manu

      Löschen
  30. Oh, wow, MANU!! Wieder einmal siehst du mich sprachlos!
    Leider liegt es nicht daran, dass ich erst heute deinen RUMS kommentiere, sondern daran, dass ich bis jetz tnoch nicht zum RUMSE-gucken gekommen - wie doof, wenn man noch so ein Leben 1.0 hat, was ;)?

    Jedenfalls: Diese Martha ist ein Traum. Eigentlich mag ich den Schnitt nicht so gern, aber deine Interpretationen sind wieder einmal ein Genuss. Bestimmt auch zum Tragen!

    Und danke für die Erklärung des French Terry. Jetzt weiß ich auch, was das für ein Stoff ist, aus dem meine Seahawks-Ophelia ist, das ist nämlich genau so ein Material, und ich hatte mich schon gefragt, was das eigentlich ist - kein Jersey, kein Sweat, kein Frottee, sondern von allem ein bisschen ;)

    Und wieder einmal muss ich noch erwähnen, wie toll ich deine Kreativität im Bezug auf "Highlights" finde. Wer braucht schon aufwändige Applikationsvorlagen, Plottdateien oder Teilungs-Anleitungen, wenn so ein paar feine Biesen hier, eine Ziernaht dort und ein wirklich PEREKT in Szene gesetztes Label ein so geniales Designerstück entstehen lassen? Danke für die Inspiration in jeder Woche <3.

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Manu. Total toll was du immer aus den Stoffen zauberst. Ich selbst habe sich schon drei oder vier marthas genäht. 🙈

    Wenn ich dich als Profi mal etwas fragen darf: was für Leder benutzt du für deine Labels? Die Ösen sind ganz normale Ösen oder?
    Wie gestaltest du die Kordelenden mit Leder?

    Vielen Dank schon jetzt einmal. 😊
    Liebe Grüße Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Carolin :-)
      Ich benutze Snappap (Hast Du bestimmt schon mal gehört, sonst gib es mal in die Suche ein oder schau unter snaply.de) Das beschrifte ich Textilstift oder Edding von Hand. Die Ösen sind ganz normale Ösen, ja. Und für die Kordelenden habe ich Snappap einmal gefaltet, die Kordel eingelegt, genäht und den Rest abgeschnitten...
      LG Manu

      Löschen
  32. Liebe Manu.
    Vielen Dank für deine Hilfe. Werde gleich mal schauen und los bestellen. ��
    Es ist echt toll was du aus einfachen Stoffen ohne besondere Maschinen usw. Zauberst! Respekt!

    Viele Grüße Carolin

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Manu,
    ich bin schwer begeistert von Deinen Werken :) Du hast einen tollen Stil und ich würde jedes Teil "nehmen", genau mein Geschmack. Die Idee mit dem Textilstift ist super, ich habe mir mal Label aus Snap Pap bestellt, die kann man ja nicht bezahlen :( Das werde ich gleich mal testen. Und ich hab hier immer soviel Reste liegen. Ist der Stift denn wirklich waschecht ??Eine Frage hätte ich: Ich bin schon oft kurz davor gewesen mir die Martha runterzuladen. Nur hat mich immer diese Naht unter davon abgehalten. Du nähst aber immer ohne ... hmm... kann man die einfach weglassen oder gibt es mehrere Varianten ??
    Näh bitte weiter so schöne Dinge, ich freu mich drauf :)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  34. Hi Manu, wirklich gelungen. Sieht wunderschön aus.Bin begeistert. Der Kragen gefällt mir auch sehr. Das werde ich sicher auch ausprobieren. Wenn du keine Cover hast dann nähst du also links und nähst mit einem gradstich die Naht fest? LG Biggi

    AntwortenLöschen